Sie sind hier:

Offene Ehrenamtsstellen

Erfahren Sie hier, welche Möglichkeiten zum ehrenamtlichen Engagement zurzeit verfügbar sind:

Keine offenen Stellen

Engagement in der Bewährungshilfe
Unser Ziel ist es, die Reintegration von Straftätern in die Gesellschaft zu fördern
und die Wiederholung von Straftaten zu reduzieren. Dabei legen wir großen Wert auf den
Grundsatz der "Hilfe zur Selbsthilfe". Ehrenamtliche spielen eine entscheidende Rolle als
Bindeglied zwischen den Klienten und ihrer sozialen Umgebung.

Ihre Aufgaben umfassen:
• Betreuung und Unterstützung: Sie könnten Straffällige bei ihrer Resozialisierung unterstützen, indem Sie sie bei der Bewältigung persönlicher Herausforderungen begleiten und beraten.
• Hilfe bei der Lebensplanung: Sie könnten den Straffälligen bei der Entwicklung realistischer Lebensziele und Pläne helfen.
• Alltagsbewältigung: Unterstützung bei der Bewältigung alltäglicher Aufgaben wie Wohnungssuche und Jobsuche.
• Soziale Integration: Sie könnten bei der Herstellung oder Aufrechterhaltung sozialer Kontakte und Familienbeziehungen helfen, um die Rückkehr in die Gesellschaft zu erleichtern.
• Vermittlung von Bildungs- und Weiterbildungsangeboten: Sie könnten den Straffälligen dabei helfen, Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen zu finden, um ihre beruflichen Chancen zu verbessern.
• Freizeitgestaltung: Organisieren von Freizeitaktivitäten oder Gruppenangeboten, die den Straffälligen sinnvolle Beschäftigung und soziale Interaktion bieten.
• Motivation und Unterstützung: Ermutigen der Straffälligen zur Selbstentwicklung und zur Einhaltung von Bewährungsauflagen.
• Öffentlichkeitsarbeit: Sie könnten dazu beitragen, das Bewusstsein für die Bedeutung der Resozialisierung und die Rolle der Bewährungshilfe in der Gemeinschaft zu erhöhen.

Vorerfahrungen:
Obwohl Vorerfahrungen von Vorteil sind, sind sie nicht zwingend erforderlich, um ehrenamtlich in der Straffälligenhilfe tätig zu sein. Wir bieten Schulungen und Unterstützung für unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen an, um sie auf ihre Aufgaben vorzubereiten. Eine offene Einstellung, Empathie und das Interesse, anderen zu helfen, sind wichtige Qualitäten für diese Tätigkeit.

Führungszeugnis:
Für die Tätigkeit als ehrenamtliche:r Mitarbeiter:in benötigen wir von Ihnen ein erweitertes Führungszeugnis.

Zeitlicher Rahmen:
Wir suchen engagierte Personen, die sich regelmäßig und langfristig einbringen können.

1. Ehrenamtliche für die Teestube gesucht
In der Teestube des Vereins "Hoppenbank e.V." werden stets engagierte Menschen gesucht, die das Team am Wochenende unterstützen können. Hier bieten sich verschiedene Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement:

a) Unterstützung in der Anlaufstelle Teestube:
In dieser Rolle unterstützen Sie das pädagogische Team vor Ort, indem Sie im Präsenzdienst aktiv sind. Ihre Aufgaben umfassen die Gewährleistung der Einhaltung der Hausregeln, das Anregen von Gesprächen und das Knüpfen sozialer Kontakte zu den Gäst:innen.

b) Kreative Freizeitangebote in der Teestube:
Sie haben die Gelegenheit, sinnvolle Freizeitaktivitäten für Menschen, die straffällig geworden sind, zu gestalten. Dies kann von einem wöchentlichen Spielenachmittag bis hin zu sommerlichen Fahrradtouren reichen. Sportliche, kulturelle und künstlerische Initiativen sind ebenso denkbar und bereichern die Palette der Angebote.

2. Gemeinsam gegen Obdachlosigkeit!
In Bremen setzen wir uns für Obdachlose ein und starten das Projekt "Housing First". Ziel ist es, Menschen von der Straße in eine eigene Wohnung zu holen, damit sie ein selbstbestimmtes Leben führen können. Wir suchen engagierte Menschen, die die Lebenswelt der Obdachlosigkeit verstehen und uns bei verschiedenen Aufgaben unterstützen:

a) Freundschaftliche Kontakte pflegen
b) Aktivitäten für Wohnende von Housing-First organisieren
c) Unterstützung bei Einzügen und Einrichtung in Wohnungen
d) Wohnungsvermittlung für Personen, die nicht ins Projektprofil passen

Hilf uns, das Leben dieser Menschen positiv zu verändern! Werde Teil unseres Teams und gestalte gemeinsam mit uns ein Zuhause für diejenigen, die es am dringendsten brauchen.