Sie sind hier:

European Networking

Im Rahmen der Gesamtkoordination gilt es, weitere externe, aus anderen Europäischen Programmen geförderte Projekte in das Gesamtgeschehen einzubinden. Dies dient zum einen dem Wissensaustausch, das Wissen aus den Projekten wird im Chance-Netzwerk verbreitet ebenso wie die Erfahrungen des Chance-Netzwerkes einen Input in die Europäischen Projekte liefert, zum anderen der Vernetzung (Teilnahme des Personals an Fortbildungen und Veranstaltungen der Europäischen Projekte).

Zu nennen sind zur Zeit:

Digicor

Das Projekt „DIGICOR - Digitalisation in COrrections towards reduced Recidivism“, widmet sich der Umsetzung technologiebasierter Angebote für Mitarbeiter*innen im Strafvollzug. Darüber hinaus sollen technologiebezogene Fortbildungsangebote für Mitarbeiter*innen mit Bezug auf e-learning Angebote zur Aus und Fortbildung von Insassen, die die Wiedereingliederung von Insassen unterstützen, erfolgen.

Das Projekt wird von der Senatorin für Justiz und Verfassung geleitet.
Gefördert wird das Projekt aus dem Programm Erasmus+.

Homepage des Projektes Digicor

PO21

Das Projekt „PO21: European Prison Officers for the 21st Century“ hat das Ziel, die Ausbildung und das Training des Personals im Gefängnis zu verbessern. Bedarfe sind zu formulieren, die notwendigen Kompetenzen zu eruieren. Trainingskurse sind zu entwickeln und zu testen.
Das Projekt „PO21“ wird von der Universidade da Beira Interior (Portugal) koordiniert.
Gefördert wird das Projekt von der Europäischen Kommission (Erasmus+-Programm KA2).
Homepage des Projektes PO21

Leadcor

Das Projekt „Leadcor – Leadership development for occupational stress reduction in correctional settings“ hat das Ziel, ein Trainingsprogramm zur Reduzierung berufsbedingten Stresses im Gefängniskontext zu entwickeln. Das Gefängnispersonal soll hier entsprechend geschult werden.

Das Projekt wird von der portugiesischen Universidade Da Beira Interior koordiniert.
Gefördert wird das Projekt aus von der Europäischen Kommission (Erasmus+-Programm KA2).
Homepage des Projektes Leadcor

VolPris.eu

Das Projekt „VolPris – Prisons Managing Voluntees in EU“ stellt sich der Aufgabe der Stärkung der Freiwilligenarbeit im Justizwesen, hier insbesondere im Gefängnis.
Das Projekt wird von der Senatorin für Justiz und Verfassung Bremen koordiniert.
Gefördert wird das Projekt aus von der Europäischen Kommission (Erasmus+).
Homepage des Projektes Volpris.eu

R4Just

Das Projekt „R4Just – Radicalisation Prevention Competence Development Programme for Justice Professionals“ hat Ziel , zur Prävention und zur Reduzierung des Risikos einer Radikalisierung und von gewalttätigem Extremismus innerhalb von Gefängnissen beizutragen. Aufgaben sind die Durchführung von Trainingskursen, die Entwicklung eines Trainingskurses speziell für alle Fachleute im justitiellen Bereich und die Förderung der Vernetzung.
Das Projekt „R4Just“ wird von der Universidade da Beira Interior (Portugal) koordiniert.
Gefördert wird das Projekt durch die Europäische Gemeinschaft, DG Justice.
Homepage des Projektes R4Just

AWARE

Das EU-Projektes „AWARE . Cross-sectoral awareness building on mental health in the criminal justice system and on release“ befasst sich mit den Fragen der psychischen Auffälligkeiten von KlientInnen im Straffälligenbereich.
Projektträger ist die Senatorin für Justiz und Verfassung.
Das Projekt wird gefördert im Programm Erasmus+ KA2.
Homepage des Projektes AWARE

WayOut

Das Projekt „Way out – Integrated Exit Programme for Prison and Probation“ hat die Erfassung von Ausstiegsprogrammen zu religös-bedingter Radikalisierung zum Thema unter der Perspektive der Entwicklung eines angemessenen Evaluationskonzeptes zur Bestimmung von best practice. Die Entwicklung und Verbreitung eines online-Training-Kurses ist eine weitere Aufgabe.
Das Projekt „Way out" wird von der Universität Toulouse (Frankreich) koordiniert.
Gefördert wird das Projekt von der Europäischen Gemeinschaft, DG Justice, Home Affairs, Security Funds.
Homepage des Projektes "WayOut"
Homepage des (englischsprachigen) Trainingskurses zu Radikalisierung